Sport & Freizeit

Sport & Freizeit

Naturbad Bernstein
Naturbad Bernstein
Naturbad Bernstein
Naturschwimmbad Bernstein

Im Sommer 2002 wurde unter Bgm. DI Schmidt Johann das neue Naturschwimmbad eröffnet. Das alte Schwimmbad hatte die hohen hygienischen Anforderungen nicht mehr erfüllt. Somit war es erforderlich, einen neuen Weg zu beschreiten.

Ein Teil des alten Schwimmbeckens blieb bestehen und stellt heute den Schwimmbereich dar. Angeschlossen wurden zusätzlich der Nichtschwimmer -und Kinderbereich. Das gesamte Bad wird ausschließlich mit Quellwasser gespeist. Die Sicherstellung der Wasserqualität erfolgt ohne Zugabe von Chemikalien. Die Wasserreinigung wird durch das Wirkungsgefüge zwischen Wasserpflanzen und Plankton, sowie durch die Umwälzung des Teichwassers über einen Pflanzenfilter erreicht.

Angeschlossen an das Naturschwimmbad sind ein Büffet mit großer Terrasse, ein Kinderspielplatz, sowie ein Beachvolleyball-Platz.


Öffnungszeiten NaturBAD:
ab Mai bei Badewetter jeden Tag von 10.00 - 20.00 Uhr sonst zu den Küchenzeiten der Kantine48

Eintrittspreise NaturBAD:

Tageskarte

Kleinkinder 0-5 Jahren                               0,00
Kind/Schülergruppen 06-14 Jahre               2,40
Jugendlicher 15-18 Jahren/Lehrlinge          3,60
Student/Präsenzd./Pensionist                    3,60
Erwachsener                                              4,60

Halbtageskarte ab 14.00 Uhr

Kleinkinder 0-5 Jahren                               0,00
Kind/Schülergruppen 06-14 Jahre               1,40
Jugendlicher 15-18 Jahren/Lehrlinge          1,80
Student/Präsenzd./Pensionist                    2,40
Erwachsener                                              3,40

Saisonkarte

Kind/Schülergruppen 06-14 Jahre              12,00
Jugendlicher 15-18 Jahren/Lehrlinge         24,00
Student/Präsenzd./Pensionist                   28,00
Erwachsener                                             34,00
Familie (2 Erwachsene & 2 Kinder)         50,00

Ermäßigungen

Familien-Tageskarte 2 Erw. und ihre Kinder         11,40
Familien-Saisonkarte m. Bgld. Familienpass         40,00
Stundenkarte (3h)                                                 2,50
Rabatt auf den Tages-Eintritt mit Strandbad Gutschein + Bgld. Familienpass -50%

 

 

Gras Ski
Madonnenschlössl Bernstein
Grasskipiste Rettenbach

Grasski ist eine relativ junge Sportart. Das dafür erforderliche Sportgerät wurde um 1960 von Josef Kaiser aus Geislingen an der Steige erfunden, hauptsächlich aus dem Grund, nämlich den alpinen Skisport auch im Sommer ausüben zu können. Als Sommertraining für Alpinskifahrer konnte sich Grasski jedoch nie richtig durchsetzen und so begannen sich die Sportler zu spezialisieren. Grasski erhielt im Jahre 1976 im Deutschen Skiverband ein eigenes Referat und ausgehend von Deutschland wurde Grasski zunächst in Mitteleuropa, aber Anfang der 80er Jahre auch in Japan, China und Australien zunehmend populärer.

Der Hang ist in Richtung Südost ausgerichtet! Der Blick vom Start! Dieser liegt auf einer Seehöhe von 568m. Das Tal liegt auf einer Höhe von 452m, das ergibt einen Höhenunterschied von 116m. Die Länge der Strecke beträgt im Mittel 500m! Die durchschnittliche Neigung beträgt 23,2%.

Grasskifahren für Jedermann

Um Ihnen das Grasskifahren näher zu bringen, bietet das Schizentrum Rettenbach, Schnupperkurse an. Hier können Sie unter professioneller Betreuung das Grasskifahren erlernen.

Auch im Winter geht’s rund im Schizentrum Rettenbach! Der Hang wird kurzer Hand zur Schipiste umgewidmet! Wir haben sogar die Möglichkeit unsere Piste künstlich zu beschneien! Sobald die Wetterlage es zuläßt geht die Post ab!

Kontakt:
Skizentrum Rettenbach
E-Mail: info@sz-rettenbach.at
Web: http://www.sz-rettenbach.at

Gymnastik/Turnen

Termine folgen

Tennis
Tennis

Die neu errichteten Sandplätze des Tennisclubs Graben sind technisch bestmöglich ausgerüstet. Eine automatische Beregnungsanlage, hervorragende Bodenverhältnisse und die ständige Pflege durch den Club garantieren einen sicheren Matchball.

Die neu errichteten Sandplätze in Bernstein, Rettenbach und Stuben garantierten hervorragende Bodenverhältnisse!

Platzreservierungen:

Tennis in Bernstein

Felsenmuseum Potsch
Hauptplatz 5
7434 Bernstein
Telefon +43 (0) 3354 66 20
E-Mail: potsch@felsenmuseum.atE-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. <script type="text/javascript" language="JavaScript">// ' ); // ]]></script>


Tennis in Rettenbach

Gasthaus Bock
7434 Rettenbach 15
Telefon +43 (0) 3354 65 49
Fax +43 (0) 3354 69 99

Gasthaus Ulreich
7434 Rettenbach 30
Telefon +43 (0) 3354 66 02


Tennis in Stuben

Gasthof  Kappel
7434 Stuben 74
Telefon +43 (0) 3354 66 80

Walter Zumpf
7434 Stuben 128
Telefon +43 (0) 3354 69 00

Wandern
Wandern

Bernstein liegt in einer der landschaftlich reizvollsten Gegenden des Burgenlandes. Sie können einfach quer durch die zahlreichen Wälder marschieren, Schwammerl suchen, Opale entdecken und die Natur genießen oder sich auf gepflegten und markierten Wanderwegen entspannen.

Wanderwege in Redlschlag

Weg I: 3 km, Höhenwanderweg

Weg II: 1 km, Kunstwanderweg

Weg III: 6 km

Weg IV: 3 km, nach Lebenbrunn

Wanderwege in Rettenbach

Weg a: 2 km

Weg b: 4 km

Weg c: 3 km

Weg d: 3 km, nach Dreihütten

Wanderwege in Stuben

Weg A: 6 km, rot

Web B: 1 km, grün

Weg C: 1 km, blau

Weg D: 1 km, grün/blau

Weg E: 5 km, gelb

Weg F: 5 km, nach Dreihütten

Wanderwege in Bernstein

Weg 1 (5,5 km), grün - Planetenwanderweg

Können Sie sich vorstellen, wie klein der Mensch in unserem Sonnensystem ist? Wandern Sie den Planetenwanderweg und Sie wissen es.

Die Sonne ist samt ihren 9 Planeten (Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto) im genauen Größen- und Entfernungsverhältnis im Maßstab 1 : 1,1 Milliarden dargestellt.

Der Ausgangspunkt ist am Hauptplatz, beginnend mit der Sonne - einem Kunstwerk aus Eisen - das einen Durchmesser von 1,26 m hat. Die Modelle der Planeten sind Halbkugeln, gedrechselt aus Edelserpentin, die jeweils mit der genauen Beschreibung des Planeten auf besonders großen Serpentin-Findlingen angebracht sind.

Wenn sie den grün/weißen Wegweiser "Planetenwanderweg" folgen, erreichen Sie nach 5426 Metern das Ziel der nachempfundenen Reise durch unser Sonnensystem, nämlich den am weitest entfernten Planeten Pluto. Nach weiteren 250 m sind Sie wieder am Augangspunkt angelangt.

Planetenwanderweg Bernstein

Weg 2 (10 km), orange

Kienbergweg zum Gipfelkreuz
Diese Wanderung wird etwas anstrengend. Zuerst zum Kienberg (804 m), dann ins Quellgebiet der Güns, zum größten Abbaugebiet von Edelserpentin (Bienenhütte) und zu den Römergräbern. Schautafeln erklären alles Wissenwerte über die Funde. Nach dem Aufstieg auf den Buchschachen entschädigt die einmalige Aussicht über das südliche Burgenland und die angrenzende Oststeiermark für alle Mühen.

Weg 3 (5 km), blau

Speckkammerl
Auf diesem Weg können Sie den Spuren der Kienberghexe folgen, denn der Sage nach hat diese im "Speckkammerl" (eine ca. 12 m hohe Felsspalte, vor der Felsklötze herumliegen) die geraubten Kinder eingeschlossen. Wer ihre abgezwickten Finger unter den Steinen findet, kann den Felsen öffnen und den großen Schatz der Hexe bergen.

Weg 4 (7 km), weiß

Naturlehrpfad
Schautafeln über Tiere, Pflanzen, Bäume, Steine usw. aus den Bernsteiner Wäldern helfen, die Natur ein bißchen näher kennenzulernen. Der Weg ist gut hergerichtet und für Familien (auch mit Kinderwagen) leicht zu begehen. In Redlschlag sehen Sie ein einmaliges Schwefelkiesbergwerk, Teile der alten Straße mit Brückengewölbe und den Ursprung der Güns.
In der Nähe des Endpunktes hält ein Postbus, der Sie nach Bernstein zurückbringt.

Weg 5 (1,5 km)

nach Rettenbach

Weg 6 (1,5 km)

nach Stuben

Weg 7

Norisch-pannonische Hügelgräber (Keltengräber)
Abgesehen von der wundervollen Landschaft, die Sie hier durchwandern, sehen Sie Indizien aus der Vergangenheit. Bevor Sie in den Kalkgraben kommen, wo bis 1947 Kalk gebrannt wurde, ist rechts auf einer Anhöhe ein Wohnhaus, das auf den Grundmauern eines römischen Kastells erbaut wurde. Weitere Zeitzeugen finden Sie etwas im Wald verborgen - eine Gruppe von geöffneten Grabhügeln aus der Keltenzeit.
Am Wanderweg zwischen Buchschachen und Bienenhütte befinden sich Römergräber, die auch von der Bundesstraße aus sichtbar sind.

Weitwandern - alpannonia
Wanderfreude ohne Grenzen

Vom UNESCO Weltkulturerbeort Semmering oder vom Höhenluftkurort Fischbach bis an den Rand der pannonischen Ebene bei Köszeg führt ein Weg voller Abwechslung und Attraktionen der Natur: alpannonia®. Ein Wandersystem für Genusswanderer, welches Grenzen überschreitet. In Kooperation der drei Bundesländer Niederösterreich, Steiermark und Burgenland mit dem Nachbarland Ungarn wurde ein bis zu 120 km (je nach gewählter Variante) langer, durchgehend beschilderter Höhen- und Panoramaweg geschaffen.

Neben Schätzen der Natur in abwechslungsreicher Landschaft begegnen Ihnen informative Stationen, Kultur, Kulinarium und Wellness.

http://www.alpannonia.at

Laufen, Walken, Wandern
Laufen - Wandern - Walken

Bernstein liegt in einer der reizvollsten Gegenden des Burgenlandes. Sie können einfach quer durch die zahlreichen Wälder marschieren, Schwammerl und Pilze suchen, Opale entdecken und die Natur genießen oder sich auf gepflegten und markierten Wanderwegen entspannen.

Bernstein ist auch Mitglied der LAUF & WALKING ARENA Bad Tatzmannsdorf.

 

NORDIC WALKEN IN BERNSTEIN

Nordic-Walken entlang des Planetenwanderweges
am Montag, Mittwoch und Freitag
Treffpunkt beim Feuerwehrhaus in Bernstein

Infos: Habetler Renate (Tel.: 0664/4886789)
oder edelserpentin@aon.at Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Kontakt
7434 Bernstein
Telefon +43 (0) 3354 65 02
Fax +43 (0) 3354 63 95